Kuba Pilgerreise

Spezialreisen Kubas Religionen

Die Religionen und der religiöse Synkretismus auf Kuba sind sehr spannende Themen und eignen sich hervorragend für eine fachspezifische Rundreise, um die Karibikinsel auf eine besondere Art und Weise genauer kennenzulernen.

Christentum und Santería

Neben den zwei Hauptreligionen, dem Christentum und der afro-kubanischen Religion der Santería, gibt es auf Kuba noch zahlreiche weitere Religionen und religiöse Strömungen. Neben der katholischen Kirche gibt es mittlerweile zahlreiche protestantische Gemeinden. Auch das Judentum ist fest in Kuba verankert. Viele Katholiken sind auch Anhänger der Santería. Oft kann man diese Religionen nicht wirklich voneinander trennen. So werden viele Götter der Santería auch als Heilige des Christentums verehrt. Die Schutzpatronin „Barmherzige Jungfrau von El Cobre“ ist in der Santería die Göttin Oshún, Göttin der Liebe und der Fruchtbarkeit. Die afro-kubanische Religion Santería hat ihre Wurzeln in den Religionen Westafrikas, welche durch die Sklaven nach Kuba gebracht wurden.

In der „Asociación Cultural Yoruba de Cuba“ in Havanna lässt sich Näheres zur kubanischen Santería erfahren. Das Zentrum besteht aus einem Museum, einer Bibliothek und einem vielfältigen Angebot unterschiedlicher Kurse. Das Museum präsentiert vor allem die unterschiedlichen Götter der Santería, zumeist verbunden mit einer persönlichen Führung.

Vielfalt der Religionen in Havanna

Allein bei einem Streifzug durch Havanna kannst du einen kleinen Einblick in die große Vielfalt der Religionen auf Kuba erhalten. Bei einem Rundgang während deiner Spezialreise kannst du zum Beispiel den Stadtteil Regla und hier das Museum der Santeria sowie die Kirche der Heiligen Jungfrau von Regla mit der schwarzen Madonna besuchen. In Havannas Innenstadt findest du u.a. eine faszinierende russisch-orthodoxe Kirche der „Lady of Kazan“ , die Kirche „La Merced“ sowie die Synagoge „Adath Israel“ und das „Convento de San Francisco de Asís“.

Kuba Pilgerreise

Kuba eignet sich hervorragend für eine Pilgerreise. Es gibt auf Kuba mehrere Wallfahrtskirchen. Jedes Jahr am 17. Dezember, dem Feiertag des heiligen Lazarus, pilgern tausende Kubaner zur Wallfahrtskirche von Rincón im Süden Havannas. Manche nehmen dafür große Strapazen auf sich und legen den Weg rutschend auf Knien oder kriechend zurück, um die Genesung für sich oder eines Familienmitgliedes zu erbitten. Der katholische San Lázaro ist gleichgestellt mit dem afro-kubanischen Gott Bablú Ayé, ein Orisha des Yoruba Pantheons, der mit Gesundheit und Krankheit assoziiert wird.

Diese faszinierenden Kirchen und der Umgang der Kubaner mit Religion kannst du hervorragend bei einer Kuba Pilgerreise erkunden. Gerne erstellen wir dir ein individuelles Programm für deine Fachreise zusammen.

Alle weiteren Themen für Sach- und Fachreisen in der Übersicht

Zuerst reisen dann zahlen!

Du kannst bis 25% des Reisepreises nach der Reise zahlen. Das ist unser Vertrauensbeweis.